Skulptur Projekte Münster

Eisenman-Ensemble zum zweiten Mal beschädigt

ANZEIGE

Erneut ist das Werk "Sketch for a Fountain" von Nicole Eisenman bei den Skulptur Projekten in Münster beschädigt worden

In der Nacht zum Sonntag wurde einer Gipsfigur der Kopf fast abgetrennt. "Vermutlich haben die Täter der Figur vor den Kopf getreten", sagte Pressesprecherin Judith Frey am Montag. Zuvor war bereits am 20. Juli einer anderen Figur der Kopf abgeschlagen worden.

Das Eisenman-Ensemble zeigt am Rande der Promenade in Münster fünf überlebensgroße Figuren aus Gips und Bronze an einem Wasserbecken.

Bereits im Juni hatten Unbekannte ein LED-Kunstwerk des japanischen Künstlers Ei Arakawa beschädigt. Bei den nur alle zehn Jahre laufenden Skulptur Projekten werden bis zum 1. Oktober über das ganze Stadtgebiet verteilt 35 Werke von internationalen Künstlern gezeigt.

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier