Previous Next

Modekampagne von Calvin Klein

Halbnackt im Museum

ANZEIGE

Calvin Klein steht für offensiven Sex und dicke Hose? Von wegen: Die erste Kampagne des US-Unternehmens unter Leitung des belgischen Modeschöpfers Raf Simons zeigt Models vor Kunstwerken

"American Classics", so der Titel der Kampagne, feiert Calvin Kleins ikonische Unterwäsche und Jeans. Doch "Mr. Simons runs cool where Mr. Klein ran hot", kommentiert die "New York Times" die Kampagne. Die Models wurden in Hosen, Denim-Jacken und -Hemden sowie klassisch weißer Unterwäsche vom Fotografen Willy Vanderperre ablichten, das Styling stammt von Olivier Rizzo. Die Fotos entstanden im Andy Warhol Museum in Pittsburgh und in der Rubell Family Collection in Miami und zeigen die Models vor Arbeiten von Künstlern wie Andy Warhol, Sterling Ruby, Dan Flavin und Richard – auch sie "American Classics.

Raf Simons, 49, war bis 2015 Chefdesigner bei Dior und ist betreut nun neben seiner eigenen Marke als Chief Creative Officer Calvin Klein in New York, eine Modefirma, die seit 1968 besteht. Am vergangenen Wochenende gab Simons sein Calvin-Klein-Debüt auf der New York Fashion Week mit der Präsentation der Herbst-Kollektion 2017, welche der US-Modegeschichte Tribut zollte.

Drucken

ANZEIGE

Weitere Artikel aus Interpol