Neue Kunstmesse

Messegesellschaft MCH steigt in Art Düsseldorf ein

ANZEIGE

Rückenwind für die neue Art Düsseldorf: Die Schweizer MCH Group beteiligt sich an der Messe. Diese betreibt auch die weltweit wichtigste Kunstmesse Art Basel

Die Schweizer Messegesellschaft MCH Group, die auch die Art Basel veranstaltet, steigt in die neue Kunstmesse Art Düsseldorf ein. Das Unternehmen habe 25,1 Prozent der Gesellschaft erworben, der Rest bleibe im Besitz der bisherigen Eigentümer Andreas Lohaus und Walter Gehlen, teilte die Messe am Donnerstag mit. MCH habe die Option, in den nächsten Jahren eine Mehrheitsbeteiligung zu erwerben.

Die MCH-Beteiligung an der Art Düsseldorf sei ein weiterer Schritt beim weltweiten Aufbau eines neuen Portfolios von regionalen Kunstmessen an bedeutenden Kunststandorten, erklärte Marco Fazzone, MCH-Geschäftsführer regionale Messen. Die Schweizer MCH Group ist Veranstalter von Dutzenden Messen, darunter die weltweit wichtigste Kunstmesse Art Basel mit ihren Ablegern in Miami und Hong Kong.

Die Art Düsseldorf findet erstmals vom 16. bis 19. November auf dem Areal Böhler statt. Etwa 100 Galerien seien bei der ersten Ausgabe dabei, hieß es. "Nicht Quantität, sondern Qualität ist unser Ziel", sagte Messedirektor Gehlen der dpa. "Wir wollen für die Aussteller aus dem In- und Ausland eine Anlaufstation sein, um sich nachhaltig mit ihrem Programm in Deutschland zu verankern."

Die neue Düsseldorfer Kunstmesse ist aus der privaten Kölner Art.Fair, der bundesweit drittgrößten Kunstmesse hervorgegangen, die nach 14 Jahren unter neuem Namen in die NRW-Landeshauptstadt zieht. "Die Art Düsseldorf soll in die gesamte Rheinland-Region und die Benelux-Länder ausstrahlen und sich auch einem internationalen Publikum erschließen", sagte Lohaus.

Auch die bisherige Art.Fair umfasste rund 100 ausstellende Galerien aus dem In- und Ausland. Das Preisniveau war deutlich niedriger als bei der Art Cologne, der größten deutschen Kunstmesse.

Drucken

ANZEIGE

Weitere Artikel aus Kunstmarkt