"Viva Arte Viva"

Leitmotiv der 57. Venedig-Biennale vorgestellt

ANZEIGE

Die Kuratorin Christine Macel hat gemeinsam mit dem Biennale-Präsidenten Paolo Baratta das Leitmotiv für die kommende Venedig-Biennale vorgestellt

Eine Biennale, die "zusammen mit den Künstlern, von ihnen und für sie" entworfen wurde: So beschreibt die französische Kuratorin Christine Macel das Konzept der Hauptausstellung der kommenden Venedig-Biennale. Der Titel der 57. Ausgabe ist "Viva Arte Viva" und will den Fokus mehr auf die Künstler als auf große Themen legen.

In einem Statement schreibt Macel: "In einer Welt voller Konflikte und Erschütterungen, in der der Humanismus ernsthaft gefährdet ist, ist die Kunst der wertvollste Teil des Menschen. Sie schafft idealen Raum für Überlegungen, individuellen Ausdruck, Freiheit und grundlegende Fragestellungen."

Ein weiterer Schwerpunkt der Biennale soll der Dialog zwischen Künstler und Publikum sein: Während der kompletten Laufzeit der Ausstellung wird es wöchentliche "Open Tables" geben, bei denen das Publikum die Möglichkeit bekommt, beim Mittagessen mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. In den Wochen vor der Eröffnung soll außerdem täglich ein Video eines teilnehmenden Künstlers auf der offiziellen Website der Biennale hochgeladen werden, so dass sich das Publikum bereits vorab mit den gezeigten Arbeiten auseinandersetzen kann.

Die 57. Ausgabe der Biennale von Venedig findet vom 13. Mai bis zum 26. November 2017 statt. Es nehmen insgesamt 57 Länder teil (eine Liste von bereits feststehenden Künstlern der Länderpavillons finden Sie hier).

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier