Expansion nach Asien

Hauser & Wirth eröffnet Galerie in Hongkong

ANZEIGE

Hauser & Wirth wird im Frühjahr nächsten Jahres Räume in Hongkong beziehen. Auch in Shanghai und Peking wird die Schweizer Galerie Büros eröffnen

Die Filiale in Hongkong wird die achte der 1992 in Zürich gegründeten Galerie sein. Iwan Wirth, Gründer der Galerie: "Unsere Expansion nach China ist der Beginn eines neuen Kapitels für Hauser & Wirth. Wir sind seit über zehn Jahren in Asien aktiv, pflegen dort enge Beziehungen zu Künstlern, Kuratoren und Sammlern und nehmen an wichtigen Messen in Hongkong und Shanghai teil. In den letzten zwei Jahren haben wir sorgfältig recherchiert, welcher für uns der beste Weg der Expansion an diesen Orten sein könnte, um ein wichtiger Teil der chinesischen Kunstszene zu werden und uns bedeutsam engagieren zu können. Für uns war es nie eine Frage des 'ob', sondern nur eine Frage nach dem 'wie' und 'wann'."

Zu dem "besten Weg der Expansion" zählen neben der Galerie in Hongkong, die sich über zwei Etagen in einem eigens für Galerien entworfenen Hochhaus erstrecken wird, auch Büros in Shanghai und Peking. Geleitet werden wird die Dependance in Hongkong von Vanessa Guo und Lihsin Tsai. Tsai wird auch das Pekinger Büro der Galerie führen.

Der asiatische Kunstmarkt wächst weiterhin schnell. Bereits heute ist der dortige Auktionsmarkt der umsatzstärkste weltweit, und auch die Galerienlandschaft entwickelt sich stetig. Hauser & Wirth ist bisher in London, Los Angeles, New York (zwei Galerien), Zürich, Somerset und Gstaad vertreten.

Drucken

Weitere Artikel aus Kunstmarkt