Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie" in Düsseldorf

Ausstellungseröffnung

11/17/2017 - 17:03

21. Oktober 2017, 21 Uhr: Eine leere Halle, eine Kunsthalle ohne Kunst, bis auf die zwei Werke im Bestand: Joseph Beuys "Loch" und Gerhard Richter "Spiegel", beide 1981.

Eine Eröffnung nur mit den 500 Katalogen der letzten 50 Jahre und vor allem aber mit den über 100 Namen aller Teilnehmer*innen, von Hand geschrieben in den Räumen. Eine Ankündigung, ein Versprechen, eine Voraussicht auf das, was noch kommen wird.

Read more
Anika Meier

Ausstellungsansichten in sozialen Netzwerken

Instagrammig muss es sein

11/01/2017 - 11:35

Einst waren es Blockbuster-Ausstellungen, die kritisch beäugt wurden. Heute sind es Ausstellungen und Kunstwerke, die wie dafür gemacht sind, auf Instagram geteilt zu werden. Fluch oder Segen für die Kunstwelt?

Read more
Anika Meier

Autofotografie auf Instagram

Sonntagsparker

11/01/2017 - 10:47

Die Woche auf Instagram sieht vor, dass sonntags alte Karren gepostet werden. Einst waren Autos in Fotos auch Zeitstempel, die bei der Datierung halfen. Und heute?

Für Autos interessiere ich mich nicht besonders. Eigentlich gar nicht. Ich wohne in Hamburg, da braucht man kein Auto. Nicht wegen des Wassers, sondern weil man hier gut zu Fuß gehen oder mit der U-Bahn fahren kann. Radfahren ist wegen des Windes etwas anstrengend, deshalb lasse ich es, andere strampeln einfach gegen den Wind an. Autos fotografiere ich. Das stört mich. Ich mache es trotzdem. Weil es dieses Hashtag gibt, #asundaycarpic heißt es. Man macht für Instagram ja ab und an sehr viel Quatsch mit. Das #asundaycarpic gehört für mich dazu, weil die Follower es mögen, und es folglich mit den Likes besser klappt als bei traurigen Häusern etwa, die ich sehr gerne fotografiere. Hier der Beweis: Knapp 1.700 Likes gab es für diese Karre.

Read more
Conglomerate

Web-TV-Serie

Conglomerate – Block Four

10/20/2017 - 16:08

Conglomerate ist eine Online-TV-Plattform, die im Berliner Projektraum "Kinderhook & Caracas" beheimatet ist. In verschiedenen "Blocks" produziert das Team von Conglomerate (Sol Calero, Ethan Hayes-Chute, Derek Howard, Christopher Kline und Dafna Maimon) sein eigenes TV-Programm und lädt Künstler aus Berlin und der ganzen Welt dazu ein, Gastbeiträge beizusteuern.

"Block Four" stellt Beiträge von Aurora Sander, Josep Maynou, Jessica Lauren Elizabeth Taylor, Kev Bewersdorf, Eli Cortiñas, Harmony Horizon und Pascual Sisto vor.

Read more
Anika Meier

Instagram-Satire

Donald Trump, Kunstkritiker

10/02/2017 - 17:19

Donald Trump ist jetzt also auch Kunstkritiker. Zuzutrauen wäre es dem US-Präsidenten

Read more
Anika Meier

Instagram-Typologie

Sind wir nicht alle ein bisschen Influencer?

09/28/2017 - 13:22

Insta-Kurator, -Künstler, -Fotograf: Auf Instagram gibt es nicht nur die belächelten Insta-Girls, sondern noch allerhand andere Influencer. Eine Typologie

Zuerst war Instagram an sich doof, dann Selfies, jetzt sind es Influencer. Gut, Selfies sind immer noch wahnsinnig doof, liest man hier und da. Nur Influencer nerven allgemein offenbar noch mehr, anders ist die tägliche Flut an Texten zum Thema nicht zu erklären. Influencer, das sind Menschen, denen ziemlich viele andere Menschen auf einem oder mehreren Kanälen in den sozialen Medien folgen und die dadurch, so die Werbelandschaft, Einfluss ausüben. Man könnte auch sagen: Influencer sind Reklametafeln auf zwei Beinen. Sie werden von Unternehmen beauftragt, um beispielsweise heute diese und morgen jene Uhr in einem Posting auf – sagen wir – Instagram zu bewerben. Im besten Fall kaufen deren Follower dann heute diese und morgen jene Uhr. Ein schöner Gedanke.

Read more

"Peace"-Ausstellung

Ed Fornieles offenbart in Frankfurt Weisheiten des Selbstmanagement

09/20/2017 - 14:34

Während der "Peace"-Ausstellung stellt die Frankfurter Schirn Kunsthalle im Rahmen einer Medienpartnerschaft die Arbeiten der teilnehmenden Künstler vor. Diesmal: Ed Fornieles' Zweikanalinstallation "Sim Vol. 1: Existential Risk"

"Peace is not the absence of conflict, but the ability to cope with it." Dieser Satz fällt zwar nicht in Ed Fornieles' aktueller Zweikanalinstallation "Sim Vol. 1: Existential Risk", er könnte aber ihr ernst gemeintes Motto sein. Für "Der Geist: The Flesh", die Arbeit, aus der er stammt, trifft das nicht oder anders zu. Dort ertönt er als nur eine von zahllosen Weisheiten des Selbstmanagements, was vom Ort dieses Textes aus leicht als lachhafter Aufruf zur Egomanie verstanden werden könnte.

Read more

"Peace"-Ausstellung

Künstlerin Isabel Lewis versprüht in Frankfurt Berghain-Duft

09/11/2017 - 18:12

Die Künstlerin Isabel Lewis hat gemeinsam mit der Geruchsforscherin Sissel Tolaas einen Duft kreiert, der dem nachempfunden ist, was man zu späterer Stunde im Berghain in Berlin riechen kann. Er begleitet die Auftritte der Künstlerin in der Frankfurter "Peace"-Ausstellung, bei denen gesprochen, getanzt und gegessen wird

Nach Begegnungen mit Hunden, mit automatischen Krabben, die unaufhörlich in Glaszylindern strampeln, oder mit simulierten Schreckensszenarien erwartet die Besucher am Ende des "Peace"-Ausstellungsparcours eine Oase, ein offener, heller Raum. Unterschiedlichste Pflanzen, dazwischen Holzhocker und -stühle, leise Musik. Ein Ort, der einen empfängt und einlädt – zum Verweilen, zum Entspannen, dazu, den Blick schweifen zu lassen, die Aussicht nach draußen zu genießen, welche die großen Fenster des Ausstellungsraums gewähren.

Read more
Die Monopol-Redaktion

Kunstbiennale und Filmfest in Venedig

Deine Mudda!

09/08/2017 - 16:25

Gute Mütter, schlechte Mütter: Andy Hopes und Darren Aronofskys "Mother"-Bilder in Venedig

Goethes Faust erschrickt, als Mephisto im zweiten Teil der Tragödie von den "Müttern" spricht. In ihrem Reich wohnen die ursprünglichen Schöpfermächte. Mit Windeln oder Babysocken hat das Ganze also nichts zu tun; Goethe bezieht sich auf die Weltenmütter der griechischen Mysterien, auf Rhea, Demeter und Proserpina.

Es ist ein bisschen wie im Horrorfilm. Da kommen Mütter ins Spiel – von "Psycho" bis "Alien", die jedem halbwegs positiven Mutterbild widersprechen. Andy Hope 1930 zeigt auf der Kunstbiennale von Venedig auf dem Bild "Mother" (2017) eine Figur, von der weder warmer Haferbrei noch tröstende Worte zu erwarten sind.

Read more
Die Monopol-Redaktion

Beobachtungen in Venedig

Im Zeitalter des Uploads

09/07/2017 - 20:58

Auf der Kunstbiennale und auf dem Filmfestival Venedig denken Künstler über die Zukunft des Buches nach

Ach, Bücher. Ihre mediale Bedeutung schwindet, weil Texte und Bilder heute eher aufs Display geholt werden. Für den 1964 in China geborenen Künstler Liu Ye sind Bücher schon lange eine bedrohte Art, seine Eltern haben während der Kulturrevolution Bücher gesammelt, natürlich auch verbotene.

Im Zentralpavillon der aktuellen Venedig-Biennale sind Lius präzise abgemalte Bücher zu sehen. Aufgeschlagene Bücher, Umschläge, einzelne Seiten wie die Buchstabe für Buchstabe nachgemalte erste Seite einer Pariser "Lolita"-Ausgabe. Einen Raum weiter sind Graphitbilder des Rumänen Ciprian Muresan ausgestellt, der Motive von Giotto, Tiepolo oder Morandi aus Künstlermonografien und Museumskatalogen kreuz und quer auf große Blätter gezeichnet hat.

Read more

Surasi Kusolwongs Beitrag zur "Peace"-Ausstellung in Frankfurt

Im Goldrausch

09/06/2017 - 15:03

Während der "Peace"-Ausstellung stellt die Frankfurter Schirn Kunsthalle im Rahmen einer Medienpartnerschaft die Arbeiten der teilnehmenden Künstler vor. Diesmal:  Surasi Kusolwongs Installation  "Golden Ghost (The Future Belongs To Ghosts)". Der Künstler hat einen großen Berg Garnreste aufgetürmt, in dem Ausstellungsbesucher Goldketten finden können - so wird es jedenfalls versprochen

Text: Lisa Beißwanger

Read more