Monopol im April

Adam Szymczyks Revolte

ANZEIGE

Die Documenta 14 startet in Athen: Monopol lüftet den Schleier Lange Interviews gibt Documenta-Kurator Adam Szymczyk ungern, die Liste der teilnehmenden Künstler will er nicht vorab veröffentlichen, erst kürzlich wurden die Ausstellungsorte verraten. Es war nicht viel bekannt über die 14. Documenta, die am 8. April in Athen beginnt, bevor sie im Juni in Kassel eröffnet. In seinem Aprilheft lüftet Monopol nun den Schleier. In einem umfangreichen Schwerpunkt zur Documenta 14 klärt Monopol die Hintergründe von Szymczyks revolutionärem Konzept, mit dem er das Format der Großausstellung selbst in Frage stellen will, und skizziert die Leitthemen der Ausstellung.

Außerdem stellt Monopol ein Dutzend für die Ausstellung wichtige Künstler und ihre Werke in Kurzporträts vor und porträtiert den Documenta-Künstler Hiwa K. Eine Karte von Athen mit den wichtigsten Documenta-Spielorten sowie vielen weiteren hochkarätigen Ausstellungen im Nebenprogramm erleichtert die Orientierung für Athen-Besucher, schließlich gibt es Service-Tipps mit den besten Hotels, Restaurants und Bars in der griechischen Hauptstadt.

Auch in der Aprilausgabe von Monopol: Die frühen, bonbonbunten Stillleben des Fotografen Jörg Sasse in einem großzügigen Portfolio, eine Vorschau auf den Salone del Mobile in Mailand, ein Essay über das Büro als Lebenswelt und ein großes Spezial zur Kölner Kunstmesse Art Cologne.

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier