Nach Vorwürfen sexueller Belästigung

Schule übermalt Wandgemälde von James Franco

ANZEIGE

James Franco hatte 2014 in seiner ehemaligen Highschool im kalifornischen Palo Alto ein Wandgemälde gemalt. Nachdem einige Frauen dem Schauspieler sexuelle Nötigung vorwarfen, wurde das Bild jetzt von der Schule entfernt

Es war eines von zwei Murals von Franco. Ein Bild war im Februar 2016 durch ein studentisches Kunstwerk ersetzt worden, jetzt wurde auch das zweite von Franco signierte Wandgemälde übermalt.

"Es war nie als etwas Dauerhaftes gedacht. Wir haben das Kunstwerk immer als eine Leihgabe betrachtet", so Schuldirektorin Kim Diorio in einem Interview mit der Schulzeitung "The Paly Voice". Vor kurzem hatten mehrere Frauen dem Schauspieler sexuelle Belästigung vorgeworfen. Diorio sagt auch, dass es ihr die Entscheidung schwergefallen ist und warnt vor einer Vorverurteilung: "Bisher sind es nur Anschuldigungen." Weitere Gemälde auf Leinwand wurden aus der Schule entfernt. Die Wandbilder sind auf dem Tumblr "James Franco ARTS UP @ PALY" zu sehen.

Der 39-Jährige, der auch als Künstler aktiv ist, wurde kürzlich aus einem Foto von Annie Leibovitz entfernt, das für das Cover des Magazins "Vanity Fair" entstanden ist.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol