Personalie

Nadja Quante ist neue Leiterin des Künstlerhauses Bremen

ANZEIGE

Die in Berlin lebende Kuratorin, Autorin und Redakteurin Nadja Quante hat zum 1. Februar die künstlerische Leitung des Künstlerhauses Bremen übernommen

Sie folgt auf Fanny Gonella, die Ende Januar die Leitung der Institution FRAC Lorraine in Metz übernommen hat. Quante wurde 1977 in Leverkusen geboren und hat Angewandte Kulturwissenschaften  mit dem Schwerpunkt Kunst- und Bildwissenschaften an der Universität Lüneburg studiert. Seitdem war sie als freie Kuratorin, Autorin und Redakteurin tätig, unter anderem am Badischen Kunstverein in Karlsruhe und in der ifa-Galerie Berlin. Sie ist zudem Lehrbeauftrage an der Leuphana Universität Lüneburg, wo sie das Archiv des Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg aufarbeitet.

Schwerpunktmäßig soll sich Quantes kuratorische Arbeit auf gesellschaftsrelevante und insbesondere feministische und queere Fragestellungen und transdisziplinäre Herangehensweisen beziehen. Bisher konzentrierte sich das Künstlerhaus Bremen mit seinem Programm auf Einzelausstellungen von Künstlern und erste institutionelle Präsentationen in Deutschland. Quante plane, an dieses Konzept anzuknüpfen und zusätzlich durch lokale, nationale und internationale Kooperationen mit anderen Institutionen auch Neuproduktionen zu ermöglichen.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol