Berlin Art Week

Wohin am Freitag?

ANZEIGE

Am dritten Tag der Berlin Art Week geht es mit zahlreichen Events und Eröffnungen weiter

13 – 16 Uhr
Public Intervention: "LandschaftsIntervention Horizontale III" von Den Han
LIEGNITZER STR., KREUZBERG (Treffpunkt SOMA ART Gallery)

15 – 16.30 Uhr
Führung mit dem Sammler Thomas Rusche
Nur mit Anmeldung: m.kuehn@kleidungskultur-soer.de
SØR RUSCHE SAMMLUNG OELDE/BERLIN

16 – 22 Uhr
Performance/Premiere: "A Dancer's Day" Boris Charmatz, Musée de la danse
VOLKSBÜHNE BERLIN, Tempelhof

17 – 19 Uhr
Project Space Art Award
Podiumsdiskussion: "IT'S SPACETIME!"
BAR BABETTE

18 Uhr
Rencontre zur Ausstellung "Sagen Sie's den Steinen"
AKADEMIE DER KÜNSTE, Hanseatenweg

18 – 21 Uhr
Art Berlin Gallery Openings
Teilnehmer siehe: www.berlinartweek.de

18 Uhr
Eröffnung der Gruppenausstellung "Tonnage" mit Arbeiten von Vela Arbutina, Tobias Buche, Cody Goebl, Jonas Weber Herrera, Salome Machaidze, Angela Mewes,
Sophie Reinhold und Laura Schusinski

POTSDAMER STRAßE 103, Privatwohnung

19 Uhr
Eröffnung: Monica Bonvicini
BERLINISCHE GALERIE

19 Uhr
Eröffnung: Danny Lyon/Willi Ruge
Hier unsere Preview
C/O BERLIN

19 – 19.30 Uhr
Project Space Art Award
Filmscreening zum Thema Stadt-Raum
BAR BABETTE

19.30 – 21 Uhr
Project Space Art Award
Preisverleihung
BAR BABETTE

19 – 23 Uhr
Eröffnung: "Openhaus"
Filmprogramm: Speisekino Moabit
ZK/U – ZENTRUM FÜR KUNST UND URBANISTIK

19 – 21 Uhr
Eröffnung: Wilson Díaz
"Im Jahr 2000 reiste ich in ein Gebiet Kolumbiens, welches im Zuge eines gescheiterten Friedensprozesses von der kolumbianischen Regierung an die Farc-Guerilla übergeben wurde. Im Rahmen meiner Recherchen zum alltäglichen Leben der Guerillakämpfer nahm ich dort ein Konzert einer Guerillaband auf Video auf. Erst Jahre später, als ich über die Geschichte der Schallplatten- und Musikproduktion in Kolumbien forschte, fiel mir auf, dass der unter dem Namen Julián Conrado auftretende Sänger und Songschreiber der Gruppe Ende der 70er-Jahre, bevor er sich der Guerilla anschloss, ein vielversprechender Star der Vallenato-Musik in Kolumbien gewesen war. Später veröffentlichte Conrado gemeinsam mit einer aus Guerillakämpfern bestehenden Musikgruppe die hier abgebildete Platte, die Teil des Projekts 'Chimera' ist." Wilson Díaz wurde 1963 in einem Koka-Anbaugebiet in Kolumbien geboren. In seiner Ausstellung "Chimera" (Daadgalerie, Berlin, 16. September bis 15. Oktober) zeichnet er anhand von Plattencovern nach, wie staatliche Stellen, Konzerne, die Guerilla und die Drogenkartelle ihre Propaganda über popkulturelle Formate ausüben.
DAADGALERIE

19 – 21 Uhr
Tägliche Eröffnung: "Institut für alles Mögliche & Friends (We're in this together now)"
INSTITUT FÜR ALLES MÖGLICHE

20 Uhr
Performance: Miet Warlop: "Mystery Magnet"
HAU2

20 Uhr
Filmprogramm: "Harun Farocki Retrospektive, Filme 1966 – 1969"
KINO ARSENAL

20.30 Uhr
KGB-SOUNDS
HEIMATHAFEN ­NEUKÖLLN

21 Uhr
Project Space Party/Performances
BAR BABETTE

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier