Londoner Galerie

Victoria Miro eröffnet neue Location in Venedig

ANZEIGE

Die Londoner Galerie Victoria Miro hat sich Venedig als Heimat ihrer neuen Zweigstelle ausgesucht

Victoria Miro übernimmt dort die Räume der traditionsreichen Galleria Il Capricorno, die in einem Palazzo aus dem 17. Jahrhundert im Viertel San Marco liegen. Die erste Ausstellung, die während der Preview-Tage der Venedig-Biennale eröffnet wurde, bestreitet der britische Maler Chris Ofili mit neuen Pastellen, Kohlezeichnungen und Aquarellen. Der Raum soll über das ganze Jahr geöffnet sein.

Die Galerie Victoria Miro existiert seit 1985 und gehört heute zu den größten Galerien in London. Sie vertritt 40 Künstler, darunter Jules de Balincourt, Isaac Julien und Alice Neel.

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier