Personalie

Nicole Fritz wird neue Direktorin der Tübinger Kunsthalle

ANZEIGE

Die Tübinger Kunsthalle bekommt im Januar 2018 eine neue Leiterin: Die derzeitige Direktorin des Kunstmuseums Ravensburg, Nicole Fritz, übernimmt die Aufgabe

Das teilte das Kuratorium der Stiftung Kunsthalle am Montag mit. Der künstlerische Leiter Holger Kube Ventura hatte im April nach nur gut einem Jahr überraschend seinen Weggang verkündet. Fritz wird der Mitteilung zufolge auch alleiniger Vorstand der Stiftung Kunsthalle Tübingen. Die Kombination der beiden Posten sei ihre Bedingung gewesen, sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

"Das ist wichtig, um eine Atmosphäre zu prägen", so Fritz. Sie bezeichnete sich als leidenschaftliche Ausstellungsmacherin, die Potenzial am Standort Tübingen sieht. Im Kunstmuseum Ravensburg ist sie seit 2011 Gründungsdirektorin. Ihre Aufbauarbeit dort sei erledigt, das Projekt könne nun allein laufen. Fritz hat in Tübingen Empirische Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte studiert.

Dass die Kunsthalle ab Oktober keinen künstlerischen Leiter hat, soll für Besucher nicht bemerkbar sein. Eine Gastkuratorin werde die von Kube Ventura organisierten Ausstellungen vorübergehend betreuen. Die Kunsthalle ist nach einer Renovierung seit März wieder geöffnet.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol