Gewinnspiel

Monopol verlost 3x2 Tickets für Performance von Rabih Mroué in Berlin

ANZEIGE

An der Schnittstelle von Theater, Performance und bildender Kunst beschäftigen sich die Arbeiten des libanesischen Regisseurs Rabih Mroué mit der politischen Situation in seinem Heimatland und im Nahen Osten. Sein neues Stück blickt auf die Karriere der libanesischen Sängerin Rima Kamel

Schon im Alter von acht Jahren trat Rima Khcheich als Solo-Sängerin in der "Beirut Oriental Group" mit klassischer arabischer Musik auf. Inzwischen ist die 1974 im libanesischen Khiam geborene Sängerin auch außerhalb des Libanon bekannt. Sie tourte bereits durch weite Teile des Nahen Ostens, Europas und der USA, um zu zeigen, wie heute arabische Volksmusik des 19. und 20. Jahrhunderts klingen kann. Die Person Rima Khcheich – und ihr Alter-Ego als Kinderstar Rima Kamel – treten in Rabih Mroués Stück in einen Dialog und reisen in die gemeinsame Vergangenheit. Anhand der Geschichte einer einzelnen Person zeigt Mroué, wie das Biographische immer auch von der kulturellen und politischen Lage eines Landes geprägt ist.

Monopol verlost 3x2 Tickets für Rabih Mroués Stück "Rima Kamel" am Samstag, den 20. Mai um 20 Uhr im HAU1. Für die Teilnahme an der Verlosung bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Kamel" sowie dem Vor- und Nachnamen, bis Donnerstag, den 18. Mai um 17 Uhr an info(at)monopol-magazin.de schicken. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol