Auszeichnung

Marokkanerin Randa Maroufi erhält "Videonale"-Preis

ANZEIGE

Die Marokkanerin Randa Maroufi hat den mit 5000 Euro dotierten "Videonale"-Preis erhalten

Die Künstlerin werde für ihre Videoarbeit "The Park" ausgezeichnet, teilten die Festival-Veranstalter am Donnerstagabend in Bonn mit. Die in Paris lebende Maroufi überzeugte die Jury mit ihrem Video über eine Gruppe Jugendlicher, die sich in einem verlassenen und heruntergekommenen Freizeitpark im Zentrum von Casablanca trifft. Für den Wettbewerb waren 43 Arbeiten nominiert. Die 16. "Videonale" im Bonner Kunstmuseum hatte am Donnerstag mit Videos zum Thema "Performancezwang" begonnen. Zu sehen sind die Video-Kunstwerke bis zum 2. April.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol