Kunstkritiker

John Berger mit 90 Jahren gestorben

ANZEIGE

Der britische Schriftsteller, Maler und Kunstkritiker John Berger ist tot.

Er starb am Montag in Paris, nur wenige Woche nach seinem 90. Geburtstag. Das teilte sein deutscher Verlag Hansa am Dienstag mit. Berger, der seit 50 Jahren in einem französischen Alpendorf wohnte, wurde als Kunstkritiker vor allem durch sein kanonisch gewordenes Werk "Das Leben der Bilder oder die Kunst des Sehens" berühmt. Seine Karriere begann Berger indes als Maler. 1972 erhielt er für seine schriftstellerische Arbeit den renommierten Booker Prize, 1991 den Petrarca-Preis.

J0hn Berger war zeit seines Lebvens politisch aktiv, in der Friedensbewegung, in der Untertstützung der Black Panther Party. Zuletz rief er 2006 zum Kultur-Boykott gegen den staat Israel auf.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol