Radiobeitrag

Die CIA und die Kunst

ANZEIGE

Die CIA hat in den 50ern Künstler wie Jackson Pollock gefördert, um ihre angebliche kreative Freiheit gegen den Kollektivismus der Sowjets auszuspielen. Elke Buhr auf Detektor.fm über den Kalten Krieg in der Kunst

Drucken

Weitere Artikel aus Radio