Yilmaz Dziewior

Yilmaz Dziewior liest "Die Toten"

Im Schrank von Christian Kracht

09/26/2016 - 11:17

Zuerst mein Outing: Ich bin vorbehaltsloser Christian-Kracht-Fan. Deshalb zögerte ich nicht lange, als Monopol in einer Randbemerkung feststellte, ich könne doch Krachts neuen Roman "Die Toten" besprechen, um endlich mal wieder meinen schlummernden Jubiläumsblog zu aktivieren. Dieses Unternehmen fing zwar etwas holprig an, da der Verlag das Buch erst rausrücken wollte, als "FAZ", "FAS" und "Süddeutsche" schon längst mit Berichten hierzu glänzen durften. Und klar war, dass der "deutsche Fernsehstar der Literaturkritik" Denis Scheck, noch früher den Roman gelesen hatte, um den Autor in Los Angeles zu besuchen. Dort plauderte er dann vor dem offiziellen Erscheinen des Textes wieder einmal genüsslich, sehr unterhaltsam und wohlwollend mit dem Schweizer Autor.

Read more
Yilmaz Dziewior

Yilmaz Dziewior über Gossip

Klatsch und Tratsch der Woche

05/09/2016 - 10:50

Ein Blog eignet sich hervorragend und vielleicht sogar noch besser als die sogenannten sozialen Medien, um Klatsch und Tratsch zu verbreiten. Zum Beispiel: Wer wird die neue Direktorin des Düsseldorfer Kunstvereins? (Wird diese Woche bekannt gegeben!) Oder, wer folgt Marion Ackermann und Beat Wismer auf ihre noch dieses Jahr vakant werdenden Düsseldorfer Chefposten? Die Antworten auf die letzte Frage wird wohl noch etwas dauern.

Ebenfalls interessant: Wird sich Agnes Husslein mit ihrer Bewerbung um die eigene Stelle der künstlerischen Leitung des Wiener Belvedere gegenüber anderen Konkurrentinnen und Konkurrenten durchsetzen können? Auch hier wird die aktuelle Woche Weichen stellen. Bekannt ist hingegen jetzt schon, wer diese Woche den mit 150.000 Schweizer Franken dotierten Roswitha Haftmann-Preis erhält: Heimo Zobernig.

Was sollen alle diese Fragen, Bemerkungen und Andeutungen? Im meinem von Monopol kostspielig finanzierten Fachkurs für Blogger habe ich gelernt, dass abgesehen von dem eventuellen Unterhaltungswert solcher Manöver, diese hervorragend dazu dienen, Informationen, Einfälle, Meinungen und Berichte über Ereignisse zu verbreiten.

Read more
Yilmaz Dziewior

Yilmaz Dziewior über soziale Medien

#Museum

03/29/2016 - 17:01

Angela Merkel hat 150.000 Abonnenten auf Instagram. Klaus Biesenbach fast ein Drittel mehr, nämlich 193.000. Immerhin handelt es sich jeweils um die Einwohneranzahl einer mittleren deutschen Großstadt. Dass Merkel weniger als Biesenbach hat, liegt vielleicht auch an der Beschreibungen ihres Instagram Profils: "Einblicke in die politische Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel durch das Objektiv der offiziellen Fotografen der Bundesregierung." Sexy klingt irgendwie anders. Vielleicht so: "Director, MoMA PS1 & Chief Curator at Large, The Museum of Modern Art, New York."

Read more
Yilmaz Dziewior

Yilmaz Dziewior über das neue Ausstellungsjahr

Jubeljahre

02/04/2016 - 13:30

Wenn man erst einmal damit anfängt, scheint es gar nicht aufzuhören. Man kennt dieses Phänomen. Vor der Beschäftigung mit einem speziellen Thema oder einer Person – sei es eine vermeintlich neue Kunst, wie zum Beispiel die der sogenannten "Post-Internet-Generation" oder das (gar nicht so neue) Auftreten eines neuen (Nervensäge)-Politikers wie Ted Cruz – ist die Sensibilität dafür erst einmal gegen Null. Hat man aber begonnen, sich für etwas genauer zu interessieren, ist das Phänomen subjektiv gesehen überall.

Mir ging es so, mit dem großen Jubiläumsjahr des Museum Ludwig. Seitdem ich dies vorbereite, sehe ich überall nur noch Jubeljahre.

Read more