Auszeichnung

Ana Jotta erhält Rosa-Schapire-Kunstpreis

ANZEIGE

Die portugiesische Künstlerin Ana Jotta erhält den mit 20.000 Euro dotierten Rosa-Schapire-Kunstpreis

Das teilte der Freundeskreis der Hamburger Kunsthalle am Freitag mit. Die Auszeichnung ist nach der Vorkämpferin für die zeitgenössische Moderne, Rosa Schapire (1874-1954), benannt. Geehrt werden soll "eine bemerkenswerte Künstlerpersönlichkeit der Gegenwart, deren Werk geeignet ist, traditionsreiche und qualitätsvolle Museen wie die Hamburger Kunsthalle zu bereichern", heißt es. Ausgewählt wurde die Künstlerin von der diesjährigen Jurorin Penelope Curtis.

Ana Jotta, geboren 1949, arbeitet als Malerin, Bildhauerin, Zeichnerin und Fotografin. Über die Jahre hat sie immer wieder neue Techniken erforscht, mit Stoffen, Stickerei, Ton oder Keramik gearbeitet und sich durch gefundene Objekte und Dinge zu ihren Assemblagen, Collagen oder Installationen inspirieren lassen.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol